Fallbeispiel: Aufbau eines neuen Standortes – Fördersumme insgesamt 472.900,- €

Ausgangslage

Nach siebenjähriger Geschäftstätigkeit wurden die Geschäftsräume, insbesondere auch der Werkstatt- und Lagerbereich eines mittelständischen Unternehmens, welches Dienstleistungen für Filialisten anbietet, zu klein. Der Unternehmer plante den Kauf eines Grundstückes und den Bau von repräsentablen Geschäftsräumen sowie Werkstatt-, und Lager.

Zielsetzung

  • Aufbau eines neuen Geschäftsstandortes
  • Finanzierung des Vorhabens mit geringem Eigenkapital
  • Gewinnung von Investitionskostenzuschüssen

Unsere Leistungen

  • Analyse der vorhandenen Ist-Situation
  • Betriebswirtschaftliche Analysen und Berechnungen
  • Kontaktaufnahme zu und Verhandlungen mit der Hausbank sowie der Wirtschaftsbank Hessen
  • Erarbeitung der Unterlagen zur Beantragung der Förderung

Ergebnis

Der Unternehmer erhielt eine Zusage für Fördergelder zur Finanzierung des Aufbaus des neuen Standortes. Das Investitionsvolumen betrug ca. 1, 4 Mio. Euro. Die Investitionssumme wurde mit 10 % Investitionskostenzuschuss (158.200,- €) und 25 % zinsloses Darlehen (314.700,- €) gefördert. Aufgrund der Fördermittelzusage hat die Hausbank die Finanzierung der Restsumme bewilligt.